Gross Fahrzeugbau
 
head_historie.jpg

 

Historie - Unsere Plattform für morgen

GROSS Fahrzeugwerk - ältester aktiver Hersteller von Aufbauten, Anhängern und Sattelaufliegern in Ulm - ist auf dem Weg nach morgen. Fast 100 Jahre Firmengeschichte geben uns dafür ein tragfähiges Fundament.

 

1912   gründet Georg Gross sein Fahrzeugbauunternehmen in Ulm. Zwei Handkarren aus dieser Zeit sind heute noch

           im Besitz des Unternehmens.

1928   fertigt der Betrieb das erste von mehreren Feuerwehrfahrzeugen für die Ulmer Feuerwehr. Als Zulieferteile produziert

           GROSS ebenfalls Podeste für Drehleitern.

1931   Umzug in ein neues, größeres Firmengebäude.

1944   Völlige Zerstörung der Werkhalle beim Fliegerangriff auf Ulm.

1945   Kompletter Wiederaufbau der Gebäude der Firma GROSS in der Karlstraße 108/1.

1965   Karl F. Gross, Enkel des Firmengründers, tritt als Geschäftsführer in das Unternehmen ein. Der bisherige

           Geschäftsführer Erwin Allgöwer bleibt als Prokurist im Betrieb.

1969   Das Unternehmen beginnt mit der Fertigung von Getränkefahrzeugen, bis heute tragende Säule von

           GROSS Fahrzeugbau.

1980   Umzug in das jetzige Firmengelände in Ulm-Lehr.

1981   fertigt GROSS Fahrzeugbau die ersten Klappwandaufbauten.

1988   Produktion des ersten Hubwand-Sattelaufliegers.

1997   Erster Jumbo-Curtainsider-Sattelauflieger.

2001   Mega-Sattelauflieger mit Doppelkröpfung gehen in Produktion.

2009   Zum Jahresbeginn übernimmt Jörg Ohlinger die Firma GROSS Fahrzeugbau.

2012    Umfirmierung zu GROSS Fahrzeugwerk, Rainer Crezelius ist neuer Geschäftsführer